Verfasst von: sauvradaeva | September 10, 2012

Vortrag 24.09.2012 in Berlin zu Pierre Vogel

Am 24. September findet in Berlin im Cafe Morgenrot (Kastanienallee 85) ein Vortrag unserer Rampensau zum Thema Pierre Vogel statt.

Der bessere Sarrazin: Pierre Vogels konservative Elendsverwaltung.

Vor wenigen Wochen verkündete Pierre Vogel, dass er die sog. Problembezirke der BRD “entasozialisieren” könnte. Man müsse ihn nur machen lassen. Der charismatische Ex-Boxer, ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten salafistischen Prediger in der Bundesrepublik. Für den salafistischen Sarrazin gibt es somit keine soziale Frage, sondern nur eine charakterliche. Der Kapitalismus ist super und die “Asozialen” wären an ihrer Lage selber schuld. Bringt man ihnen aber die salafistischen Werte bei, wären sie in die Lage versetzt ökonomisch und sozial erfolgreich zu sein – oder man könnte zumindest die kapitalistischen Verwerfungen kontrollieren und Konflikte eindämmen.

Atilla Steinberger wird in Rahmen seines Referats, die in der BRD prominenteste salafistischen Strömung um Pierre Vogel auf ihren neoliberalen Inhalt und ihre konservativen Krisenprogramme analysieren.

Der Vortrag wird sich also von den üblichen Darstellungen darin unterscheiden, dass es nicht um Sicherheitsbedenken oder pseudotheologische Fragen geht, sondern um die Funktion der Ideologie in Hinblick auf Pierre Vogels Zielgruppe. Neben der permanenten Drohung mit dem Fegefeuer und der Identitätsstiftung, legt Pierre Vogel seinen Zuhörern ein konservatives Programm zum (Über)leben vor. Zentrales Merkmal ist die völlige Umdeutung der sozialen Frage in eine charakterliche Frage – im Gegensatz zu Sarrazin sieht Pierre Vogel in seiner Islamversion das Instrument und nicht das Hindernis zur Lösung dieser Frage.

Zum Einlesen empfehlen wir folgenden Beitrag: Über das Vorgehen der salafistischen Kampagne Lies.

Außerdem gibt es hier noch eine Literaturliste.

Advertisements

Responses

  1. Pierre Vogel, das islamistische Gegenstück zu den Jesusfreaks?

    • Eher islamistische Marienwallfahrt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: